duo naldelohr
Kerstin Oelke (Klavier)

Duo Nadelohr - Kerstin Oelke (Klavier)

 

Im Alter von 5 Jahren – das war im Frühsommer 1984 – verlangte meine Seele voller Inbrunst nach einem Klavier. Mein Herzenswunsch wurde erhört. Zu Weihnachten dann: ein Spielzeugklavier aus Plastik, mit insgesamt 18 Tasten, von denen sich die schwarzen nicht herunterdrücken ließen. Fünf Jahre später begann mein Klavierunterricht bei Frau Schumann in Mahlow. Mit dem Abschluss des letzten Kapitels der Klavierschule „Erika und Christa Holzweißig“ hatte ich wohl erst einmal ausgelernt. Dann fiel die Mauer. Nun fuhr ich regelmäßig mit dem stinkenden Schlenkibus, der nur ein Mal am Tag in Richtung Kleinmachnow zur Musikschule unterwegs war, und wurde musikalisch gefördert. Mein Ballettunterricht wurde bei der strengen Frau Funke in Dahlewitz noch mit echter Klavierbegleitung pas de deuxtiert. Nach dem Unterricht kaufte ich mir gewöhnlich ein Kokosgebäck — die eine Seite mit Schokolade überzogen. Mitten im idyllischen Jungpionierdasein wurde plötzlich alles anders. Ich konnte das Pionierhalstuch nicht mehr vergessen, da es keines mehr mitzubringen gab. Nun lernte ich mich anpassen, beobachten und Selbstironie. Meine erste Studentenbude in Potsdam drohte bereits nach einem Semester des deutsch-französischen Rechts in Stapeln von Papier und Büchern unterzugehen, woraufhin ich Luft schnappend an der Universität der Künste Berlin das Lehramtsstudium aufnahm. Dann entdeckte ich die Rhythmik. Hier tanzte ich mich frei; denn die Freie Universität in Dahlem hatte mich binnen 7 Jahren erfolgreich den Verlust der Freude an der französischen Sprache gelehrt.
Ich blieb bei der Musik und dem Klavier mit weißen und schwarzen Tasten.
Dann lernte ich Reden und Schweigen und neu Sprechen.
Kurse mit Philippe Gaulier hinterließen Spuren.
Lachen, weinen und anders lachen.
Wach werden und sehen.
Kind und Mutter.
Kunst?
was?
wo?
...
..

Termine

11.09.2014 - 11:30 Uhr
20-jähriges Jubiläum der Checkpoint-Charlie-Stiftung
Abgeordnetenhaus Berlin
geschlossene Gesellschaft

06.06.2013 - 18 Uhr
Staatliche Ballettschule Berlin und Schule für Artistik
Geschlossene Gesellschaft

22.02.2014 - 20 Uhr
www.cafe-tasso.de